Lifta Magazin /Panorama /Videochat für jedes Alter – Familie und Freunde online treffen

Videochat für jedes Alter – Familie und Freunde online treffen

6 Min.

Partner, Familie oder Freunde dauerhaft nicht sehen? Das muss auch in der aktuellen Situation nicht sein. Selbst wenn echte Besuche nur eingeschränkt möglich sind, mit Videochat-Anwendungen für Handy, Tablet oder Computer kann man sich online treffen: Zum In-die-Augen-schauen und zum gemeinsamen Spaß. Wir stellen Ihnen einige Videochat-Angebote vor, die mit wenig Aufwand installiert und meist ganz einfach anzuwenden sind.

Bea Becher
Redakteurin Lifta GmbH

Die Grundausstattung zum Chatten

Großmutter und Enkelin beim Videochat

Zugegeben: Einige wenige Grundvoraussetzungen benötigt es, sich mittels Videotelefonie online zu treffen. Allen voran eine stabile Internetverbindung. Außerdem muss das Gerät mit Mikrofon und Kamera ausgestattet sein. Handy, Tablet und die meisten Laptops besitzen ohnehin beides. Bei einem klassischen Personal Computer (PC) müssen möglicherweise eine Webcam und ein Headset mit Mikrofon zusätzlich erworben werden. Dann aber kann es losgehen:

Skype – der populäre Evergreen

Skype läuft auf den meisten Geräten und allen Betriebssystemen. Es ist praktisch, einfach zu installieren und ermöglicht Gespräche mit bis zu 25 Teilnehmern gleichzeitig. Unzählige Menschen weltweit nutzen diese Anwendung bereits. Das Programm kann hier oder in den App-Stores für Android und Apple heruntergeladen werden. Nutzer von Microsoft Outlook haben es auf ihren Geräten bereits vorinstalliert.

Bei der Erstnutzung müssen Informationen wie Name, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum eingegeben und ein Passwort sowie ein beliebiger Nutzername ausgewählt werden. Wer seine Freunde anschreiben will, benötigt nun auch deren Nutzernamen, den man über die Suche eingeben kann. Dann auf den Namen klicken und schon kann es losgehen. Die neue Funktion Skype Meet Now bietet angemeldeten Skype-Nutzern die Möglichkeit, Freunde einfach über einen Link per E-Mail, den Messenger-Dienst WhatsApp oder andere Nachrichtendienste einzuladen. Diese klicken einfach auf den Link und landen über den Browser oder die installierte App im Gespräch. Ganz ohne Anmeldung und leicht zu nutzen, beispielsweise für Kinder oder Enkel, die ihre Großeltern zu einem Gespräch einladen möchten.

WhatsApp Call – für Viele die erste Wahl

Der erfolgreichste Messenger-Dienst weltweit ist WhatsApp. Und das in jeder Altersgruppe. Bei 600 Millionen Nutzern ist die Chance daher groß, dass WhatsApp auch auf dem Handy von Freunden und Familie installiert ist. Dann steht der Nutzung für Videochats nichts im Wege. Einfach einen Chat mit einer Person oder einer Gruppe öffnen und auf das Kamerasymbol am oberen rechten Rand klicken. Schon startet der Videoanruf.

Wer WhatsApp noch nicht nutzt, muss die App zuerst über den Google Play Store oder den Apple Store herunterladen. Klicken Sie dazu auf „Einstellungen“ und geben Sie Kamera und Mikrofon frei. WhatsApp zeigt nun mit einem Klick auf den „Neuer Chat“-Button unten rechts alle Kontakte in Ihrem Handyadressbuch an, die ebenfalls WhatsApp nutzen. Öffnen Sie das entsprechende Chatfenster und starten Sie wie oben beschrieben das Videogespräch. Übrigens: Zwar gibt es mittlerweile WhatsApp auch als Anwendung für Laptops und PCs, doch sind über „WhatsApp Web“ keine Anrufe möglich. Bislang jedenfalls noch nicht.

Facetime – ziemlich einfach für Apple-User

Apple-Nutzer sind für Videoanrufe gut vorbereitet, denn die App Facetime ist auf allen Apple-Produkten installiert. Der Anruf funktioniert denkbar einfach: Man startet das Programm, meldet sich mit seiner Apple-ID an, und wählt dann durch die automatische Verknüpfung mit dem Adressbuch den gewünschten Kontakt aus. Dieser ist mit einem Klick erreichbar. Kosten fallen auch hier nicht an. Leider – ist Facetime eben ausschließlich Apple-Usern vorbehalten und der Videochat funktioniert nur mit etwas neueren iPhones, iPads oder iOS-Betriebssystemen.

Facebook Messenger – weil er einfach dabei ist

Die große Social-Media-Plattform Facebook hat ebenfalls einen eignen Nachrichtendienst: den Facebook Messenger. Auch dieser wird weltweit sehr häufig verwendet. Voraussetzung für die Nutzung ist eine Anmeldung bei Facebook, das Anlegen eines sogenannten Profils. Den Messenger kann man dann über den Browser am Computer oder in der eigenen Messenger App verwenden.

Und das denkbar einfach: Man wählt im Messenger einen Kontakt oder eine erstellte Gruppe von Kontakten aus und klickt auf den Hörer oder das Videosymbol am oberen Bildrand.

So ist es kein Wunder, dass die Videotelefonie per Facebook sehr populär ist. Gerade bei Älteren dürfte sie auf Platz 1 liegen, denn Facebook wird immer häufiger von älteren Menschen genutzt, um einfach mit Freunden und Familie in aller Welt Kontakt zu halten. Online treffen kann so einfach sein.

Zoom – der neue Trend

Gerade bei der jüngeren Generation und größeren Gruppen ist das Programm Zoom sehr beliebt. Zoom wurde eigentlich für geschäftliche Videokonferenzen entwickelt. Das Programm erkennt, wer in einem Gruppengespräch gerade spricht, und hebt den Sprecher optisch hervor. Ein weiterer Vorteil: Nur der Gastgeber der Konferenz benötigt einen Account beim Anbieter und lädt alle anderen Personen mittels Link ein, sich mit ihren Google- oder Facebook-Zugangsdaten anzumelden. Die Basisversion von „Zoom Cloud Meetings“ ist kostenlos verfügbar, erlaubt aber nur Videokonferenzen bis zu 40 Minuten Länge. Sie kann als App über den Google Play Store, Apple Store oder direkt beim Anbieter heruntergeladen werden.

Bevor es losgeht – noch ein paar praktische Hinweise für die digitale Kommunikation in Echtzeit

Nach so viel Technik nun zur Praxis: Damit Ihrem Videoanruf mit den Liebsten oder Kollegen nichts mehr im Weg steht, sollten Sie zwei wichtige Hinweise beherzigen: Am stabilsten und kostengünstigsten sind Verbindungen über WLAN. Denn wenn Sie außerhalb von Wohnung oder sogenannten Hot Spots unterwegs sind, müssen Sie Ihr Datenvolumen verwenden. Das ist bei einem Tarif mit geringer Datenmenge schnell verbraucht, da Videotelefonie bis zu fünf Megabyte pro Minute benötigt. Nutzen Sie die jeweils aktuellste Version der App bzw. des Browsers, andernfalls funktioniert die Verbindung eventuell nicht zuverlässig und neueste Datenschutz- und Sicherheitsanpassungen sind noch nicht integriert.

Wenn alles passt, kann das Chatten mit den Liebsten aller Orten und Länder losgehen. Nutzen Sie bereits eine der beschriebenen Apps? Verraten Sie uns doch in einem Kommentar, wie Sie den Videochat für jedes Alter für sich entdeckt haben. Herzlichen Dank.

Übrigens:
Unser kleiner Überblick erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Inhalte und Nutzungsbedingungen der einzelnen Anbieter können wir daher keine Haftung übernehmen.

Anregungen, Fragen, Kritik?
Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar

Ihr Kommentar wurde abgeschickt!

Nach einer kurzen Überprüfung durch unser Redaktionsteam wird dieser dann freigeschaltet.

* Pflichtfeld
"Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachname ein.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Kommentare unserer Leser

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit Mehr Infos

Kunden bewerten Lifta durchschnittlich mit von 5 Sternen Mehr Infos

Focus Money Preis-Sieger 2020 Mehr Infos

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

24 Std. täglich für Sie da

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

Prüfinhalte: Freiwillige Befragung von 1.620 Kunden zur Zufriedenheit im Service. Gültig für Lifta GmbH bis 12/2023

www.tuev-sued.de/ms/verbraucherinfo

Trusted Shops Kundenbewertung

In dem unabhängigen Bewertungsportal Trusted Shops schneidet Lifta bestens ab

Preissieger Umfrage (Focus Money 45/20)

Lifta bietet aus Sicht der Verbraucher im Bereich Treppenlifte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und setzt damit den Maßstab in seiner Branche. Mehr Informationen unter:

Kontaktlose Beratung & sicherer Einbau

Lifta Mitarbeiter halten alle Corona-Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der AHA-Regeln und der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts ein. Sprechen Sie uns gerne im Vorfeld Ihres Termins hierauf an.

Marke des Jahrhunderts

Marke des Jahrhunderts