Wir sind rund um die Uhr für Sie da.
Rufen Sie uns jetzt kostenlos an.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
E-Mail schreiben
Beratungsgespräch Finanzierungsmöglichkeiten Treppenlift

Flexible Möglichkeiten zur Treppenlift-Finanzierung

Bei Lifta finden wir gemeinsam die passende Lösung, um Ihnen die Finanzierung eines Treppenlifts zu ermöglichen. Profitieren Sie von vielfältigen Zuschussmöglichkeiten und unseren attraktiven Finanzierungsangeboten.

Finanzierungs­angebote bei Lifta

Nicht jedem ist es möglich, die Kosten für einen Treppenlift sofort und im vollen Umfang zu tragen. Aus diesem Grund bietet Lifta individuelle Finanzierungsangebote zu günstigen Raten, die zu Ihren finanziellen Möglichkeiten passen. Unsere Finanzierungsexperten erstellen für Sie eine individuelle Finanzierungsvereinbarung. Anzahlung und monatliche Raten kalkulieren wir passend zu Ihrer finanziellen Situation.

Im Bereich Finanzierung arbeiten wir mit seriösen und spezialisierten Partnern zusammen, durch die wir Ihnen günstige Konditionen anbieten können. Wir kümmern uns um den gesamten Ablauf und um alle Formalitäten – Sie können sich ganz entspannt zurücklehnen.

Persönliche Finanzierungsberatung durch Lifta
Gerne beraten wir Sie individuell zu Ihren Möglichkeiten der Finanzierung. Sprechen Sie unverbindlich mit unseren Experten.

Welche Förder­möglichkeiten gibt es noch?

Nicht nur die Finanzierung in monatlichen Raten stellt eine attraktive Finanzierungsoption beim Kauf eines Treppenlifts dar. Die Anschaffungskosten lassen sich zudem über Zuschüsse verschiedener Träger zum Teil erheblich reduzieren. Ob eine Förderung für Sie in Betracht kommt, hängt vor allem von Ihrer individuellen Ausgangssituation ab. Denn bei einigen Zuschussmöglichkeiten müssen spezielle Voraussetzungen erfüllt sein. Gerne informieren wir Sie umfassend, welche Fördermöglichkeiten Ihnen offenstehen.

Zuschuss durch die Krankenkasse
Fördert die Krankenkasse einen Treppenlift?

Die Krankenkasse bzw. Pflegeversicherung kann bei Vorliegen eines Pflegegrads einen Zuschuss von bis zu 4.000 € pro Person gewähren. Dabei können maximal vier pflegebedürftige Bewohner ihre Zuschüsse „zusammenlegen“, sodass eine Gesamtförderung von bis zu 16.000 € möglich ist.

Förderung durch die KfW
Erhalte ich einen Zuschuss durch die KfW?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit ihrem Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455)“ eine Zuschussvariante aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) an. Wer in seinem Wohnraum durch einen Treppenlift Barrieren reduziert und dadurch eine „altersgerechte“ Wohnsituation schafft, kann dafür den KfW-Zuschuss beantragen.

Dabei ist zu beachten, dass nur begrenzte Mittel im Bundeshaushalt vorgesehen sind und eine Antragstellung nicht jederzeit möglich ist.

Im Rahmen des Programms „159 – Altersgerecht Umbauen“ bietet die KfW außerdem besonders zinsgünstige Darlehen ab 0,78 % effektivem Jahreszins an.

Regionale Förderung
Gibt es regionale Fördermöglichkeiten für Treppenlifte?

In folgenden Bundesländern/Städten gibt es momentan relevante Zuschuss- bzw. Darlehensprogramme: Bayern, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, NRW, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Region Hannover, Frankfurt am Main, Heidelberg und Thüringen. Unsere Lifta Berater informieren Sie gerne über die aktuellen Fördermöglichkeiten in Ihrer Region.

Treppenlift von der Steuer absetzen
Kann ein Treppenlift von der Steuer abgesetzt werden?

Die Kosten für die Anschaffung eines Treppenlifts können grundsätzlich steuerlich geltend gemacht werden. Neben dem Behinderten-Pauschbetrag werden die Aufwendungen für einen Treppenlift als "Außergewöhnliche Belastung" berücksichtigt. Die Steuerersparnis richtet sich individuell nach den persönlichen Einkommens- und Familienverhältnissen. Ein steuerlicher Abzug ist auch dann möglich, wenn ein Zuschuss der Pflegeversicherung bewilligt wurde.

Zuschüsse durch weitere Träger
Welche Zuschüsse zum Treppenlift gibt es noch?

Neben den zuvor aufgeführten Fördermöglichkeiten gibt es noch weitere Träger, welche unter speziellen Voraussetzungen einen Treppenlift bezuschussen. Nach Arbeits- oder Wegunfällen kann beispielsweise die Berufsgenossenschaft oder die Unfallkasse den Einbau finanzieren, bei Wehrdienstverletzungen die Hauptfürsorgestelle für Kriegsopfer. Wir prüfen gerne individuell, welche Zuschüsse für Sie infrage kommen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu. Zur Datenschutzerklärung