Lifta Magazin /Panorama /Entrümpeln im Alter – so geht’s!

Entrümpeln im Alter – so geht’s!

6 Min.

Kennen Sie das auch? In der Wohnung haben sich lauter kleine Ecken mit Krimskrams angesammelt? Im Kleiderschrank ist eigentlich gar kein Platz mehr? Und der Teppich biegt sich Ihnen ständig in den Weg? Alles halb so wild, aber Sie fühlen sich zunehmend unwohl damit? Dann empfehlen wir Ihnen heute mal das Entrümpeln nach Plan. Sie schaffen damit nicht nur mehr Bewegungsfreiheit, sondern können mit kleinen Tricks auch Ihre Wohnung barrierefreier gestalten.

Bea Becher
Redakteurin Lifta GmbH

Je weniger Einschränkungen Sie in Ihrem Zuhause haben, desto mehr Sicherheit bekommen Sie darin, Ihren Alltag möglichst lange selbstständig gestalten zu können. Ein weiterer schöner Nebeneffekt des Entrümpelns im Alter: Äußere Ordnung schafft auch innere Ordnung – Sie werden sich befreiter fühlen.

Auf geht’s!

Die beste Zeit zum Entrümpeln

Frau entrümpelt Altkleider

Die beste Zeit zum Entrümpeln lässt sich nicht genau definieren – wohl aber Ihr Wohlbefinden in Ihrem Zuhause. Wenn Sie merken, dass Sie den vielen kleinen Baustellen in Ihrem Zuhause ständig ausweichen oder gar regelrecht eingeschränkt in Ihrer Bewegung sind, ist die Zeit zum Ausmisten reif: Seien Sie ehrlich und fragen Sie sich, ob Sie den alten Sessel tatsächlich noch aufpolstern lassen wollen oder ob die Teppichkante sich wirklich noch glätten lässt. Nein? Dann ist genau jetzt die beste Zeit zum Entrümpeln – und die kennt keine Altersgrenze.

Die optimale Stimmung

An manchen Tagen hängt man sehr an seinen Sachen, an anderen ist man lockerer und befreiter. Bestimmen Sie daher zum Ausmisten keinen festen Termin, sondern achten Sie vor allem auf Ihre Stimmung. Wenn es Ihnen gut geht und Sie voller Tatendrang sind, eignet sich eine solche Stimmung perfekt zum Entrümpeln. Halten Sie sich hingegen an jedem Kugelschreiber fest, sollten Sie sich einen anderen Tag zum Ausmisten aussuchen. Je unbeschwerter Sie sich ans Werk machen, desto befreiender wird die Wirkung des Entrümpelns auf Sie sein. Versprochen. Tipps für eine gute Stimmung finden Sie auch hier

Die perfekte Planung

Ob Sie sich nun einen ganzen Tag frei halten oder einfach nur einen Termin für den Sperrmüll machen und dann auf die Schnelle entrümpeln – Hauptsache, Sie bleiben realistisch in Ihrer Planung. Bedenken Sie, dass entrümpeln gerade im Alter anstrengend werden kann, wenn Sie sich zu viel auf einmal vornehmen. Daher lieber erstmal die Schreibtischschublade ausmisten, bevor der ganze Keller dran ist. Wenn Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bleiben, ist Ihnen das Glücksgefühl eines aufgeräumteren Lebens gewiss.

Klein anfangen, groß ausmisten

Spendenbox mit alter Kleidung

Auch beim Entrümpeln gilt – man wächst mit seinen Herausforderungen: Um den Einstieg leichter zu machen, sollten Sie daher klein anfangen. Mit den Lippenstiften in der Schublade oder den Küchenmessern im Schrank zum Beispiel. Behalten Sie einfach die, die Sie am liebsten benutzen und sortieren Sie den Rest großzügig aus. Vielleicht freut sich auch die Freundin oder der Nachbar über ein unverhofftes kleines Geschenk aus Ihrem Fundus. So wird Entrümpeln im Alter auch zu einem Freundschaftsdienst für die lieben Nächsten. Und wenn Sie dabei so richtig in Form gekommen sind, schaffen Sie die größeren Vorhaben mit Bravour.

Kistenweise Ordnung schaffen

Apropos größere Vorhaben – Dachboden oder Kleiderschrank lassen sich mit der bewährten 3-Kisten- Methode am besten entrümpeln: Kiste 1 nimmt alles auf, was Sie noch aufheben wollen. In Kiste 2 packen Sie all das, was Sie selbst nicht mehr brauchen, aber noch verschenken oder weitergeben könnten. Und Kiste 3 ist schließlich für den Abfall bestimmt. Das Gute daran: Sie werden überrascht sein, wieviel Sie in Kiste 2 und 3 aussortieren werden. Stimmt nicht? Dann hilft das Zwischenlagern – alles aus Kiste 1, was Sie gerade nicht dringend brauchen, wird für einen bestimmten Zeitraum eingelagert. Alles, was Sie in dieser Zeit nicht vermisst haben, kann dann später auch wirklich weg. Manchmal reicht es übrigens auch schon, wenn Sie einfach mal drüber schlafen.

Lieber öfter und kürzer aufräumen

Bücher werden entrümpelt und verschenkt

Der ganze Aufwand mit dem Entrümpeln lässt sich auch im Alter vermeiden – wenn Sie zum Beispiel jede Woche in jedem Zimmer für 3 Minuten aufräumen. So bleibt alles mit kleinem Aufwand auf einem ordentlichen Stand. Krimskrams kann sich gar nicht erst ansammeln. Die Kleiderstange bleibt übersichtlich und die Garderobe geordnet. Aber vor allem brauchen Sie sich nicht vor dem großen Aufwand zu fürchten, den eine Entrümpelung mit sich bringen kann.

Unsere Top 10 Tipps

Mit wenig Aufwand barrierefrei

Entrümpeln von alter Kleidung
  • Weniger Möbel bringen mehr Bewegungsfreiheit.
  • Alle Zimmer sollten über ausreichende Beleuchtung verfügen.
  • Teppiche und Läufer sind Stolperfallen, die entfernt werden.
  • Elektrische Rolladenheber erleichtern das Bedienen der Verdunkelungstechnik.
  • Schlecht erreichbare Fenster lassen sich mit einer Griffverlängerung besser bedienen.
  • Bei Bedarf könnten Sie sich einen Treppenlift einbauen lassen
  • Ein rutschfester Hocker in der Dusche oder ein schwenkbarer Badewannensitz erleichtert die Körperpflege.
  • In der Küche sollte ein Arbeitsplatz zum Sitzen eingerichtet sein.
  • Am Waschbecken sind gut greifbare Einhebelarmaturen leichter zu bedienen als Drehregler.
  • An das Licht gekoppelte Bewegungsmelder helfen, Stürze in der Nacht zu vermeiden.

Alltagsunterstützende Assistenzlösungen

Unter dem Begriff Alltagsunterstützende Assistenzlösungen (AAL) versteht man technische Hilfen, die Ihre Lebensqualität unterstützen. Darunter fallen zum Beispiel Abschaltautomatiken für Ihren Herd oder einen Treppenlift. Auch ein Hausnotruf kann im Alter sinnvoll sein – ab Pflegegrad 1 wird dieser sogar von den Krankenkassen übernommen. Sensoren in der Wohnung können Stürze frühzeitig erkennen und automatisch Hilfe schicken. Orientierungs- oder Nachtlichter schaffen Helligkeit überall da, wo Sie diese brauchen. Diese Lichter reagieren auf Bewegung – auch als Decken oder Wandleuchte sorgen diese Hilfsmittel für optimale Sicherheit in Ihrem Zuhause. Umfassende Beratung und Hilfestellungen zum Thema Barrierefreiheit gibt es zum Beispiel bei allen VdK-Landesverbänden. Lesen Sie dazu auch hier weiter.

Entrümpeln schafft Platz für Neues – gerade im Alter

Entrümpelung von Geschirr auf Flohmarkt

Wie Sie lesen, kennt Entrümpeln keine Altersgrenze – ganz im Gegenteil ist es gerade auch im Alter doch erfrischend und befreiend, sich von unliebsamen oder nicht mehr benötigten Dingen zu trennen. Mit der neuen Freiheit bedeutet dies auch immer einen Zugewinn an Sicherheit. Wir meinen, weniger Möbel sind mehr als nur Bewegungsfreiheit. Oder wie halten Sie es mit dem Entrümpeln im Alter? Verraten Sie uns, wie Sie Ordnung halten. Haben Sie noch einen Tipp zum Aufräumen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Herzlichen Dank.

Anregungen, Fragen, Kritik?
Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar

Ihr Kommentar wurde abgeschickt!

Nach einer kurzen Überprüfung durch unser Redaktionsteam wird dieser dann freigeschaltet.

* Pflichtfeld
"Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachname ein.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Kommentare unserer Leser

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit Mehr Infos

Kunden bewerten Lifta durchschnittlich mit von 5 Sternen Mehr Infos

Focus Money Preis-Sieger 2020 Mehr Infos

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

24 Std. täglich für Sie da

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

Prüfinhalte: Freiwillige Befragung von 1.620 Kunden zur Zufriedenheit im Service. Gültig für Lifta GmbH bis 12/2023

www.tuev-sued.de/ms/verbraucherinfo

Trusted Shops Kundenbewertung

In dem unabhängigen Bewertungsportal Trusted Shops schneidet Lifta bestens ab

Preissieger Umfrage (Focus Money 45/20)

Lifta bietet aus Sicht der Verbraucher im Bereich Treppenlifte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und setzt damit den Maßstab in seiner Branche. Mehr Informationen unter:

Kontaktlose Beratung & sicherer Einbau

Lifta Mitarbeiter halten alle Corona-Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der AHA-Regeln und der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts ein. Sprechen Sie uns gerne im Vorfeld Ihres Termins hierauf an.

Marke des Jahrhunderts

Marke des Jahrhunderts