Wir sind rund um die Uhr für Sie da.
Rufen Sie uns jetzt kostenlos an.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
E-Mail schreiben
Beratung Treppenlift Krankenkasse

Zuschuss der Krankenkasse zum Treppenlift

Ihre Krankenkasse fördert den Treppenlift-Kauf mit einem möglichen Zuschuss von 4.000 €. Lifta unterstützt bei allen notwendigen Schritten der Beantragung.

Voraus­setzungen für einen Zuschuss

Die Pflegekasse – angegliedert der Krankenkasse – gewährt finanzielle Hilfe für barrierefreie Umbaumaßnahmen, zu denen auch der Einbau eines Treppenlifts zählt.

Wichtigste Voraussetzung für einen Zuschuss ist das Vorliegen eines Pflegegrads. Bereits ab Pflegegrad 1 ist eine Bezuschussung möglich. Zwar gibt es keinen Rechtsanspruch auf einen Zuschuss, aber unseren Erfahrungen nach ist die Wahrscheinlichkeit für die Bewilligung sehr hoch.

Falls Sie noch keinen Pflegegrad haben, muss zunächst ein Antrag auf Einordnung in einen Pflegegrad gestellt werden. Zudem muss ein Treppenlift als notwendig und sinnvoll erachtet werden.

Die Förderung kann bei Kauf, aber auch bei einem Treppenlift zur Miete oder mit Finanzierung bewilligt werden. Für alle Fragen rund um die Bezuschussung durch die Krankenkasse stehen wir Ihnen in einem unverbindlichen Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

4.000 € Zuschuss möglich

Zuschussberatung durch Lifta
Lifta unterstützt Sie bei der Beantragung von Zuschüssen. Sprechen Sie mit unseren Experten, wir beraten Sie gerne.
Kostenübernahme für einen Treppenlift durch die Krankenkasse

Beispielrechnung

Beispielrechnung am Modell Avantgarde
Basispreis

Lifta Avantgarde

  • Eine Etage
  • Kurvige Treppe
  • Design-Komfortsitz
  • Inkl. Aufmaß & Installation

12.775 €

Zuschüsse

Zuschuss der Krankenkasse

  • Pflegegrad 1
  • Eine Person mit Pflegegrad im Haushalt

- 4.000 €

Preis

8.775 €

Montage inklusive!

Die Montage des Treppenlifts ist bei Lifta im Preis inbegriffen.
Es gibt keine versteckten Kosten für Sie!

Durch die Unterstützung der Krankenkasse reduziert sich der Eigenanteil der Kosten am Treppenlift. Der Höchstsatz der Bezuschussung liegt bei 4.000 €. Leben mehrere Personen mit Pflegegrad in einem Haushalt, können ihre Zuschüsse zusammengelegt werden. Die Kumulierung gilt für maximal vier Personen und Haushalt. Damit ist eine Gesamtförderung von bis zu 16.000 € möglich.

Kompakt für Sie beantwortet

Kosten­übernahme durch die Krankenkasse

Ablauf Antragstellung
Wie läuft die Antragstellung ab?

Den Antrag zur Bezuschussung eines Treppenlifts können Sie kurz und formlos bei Ihrer Pflegekasse stellen. Da Pflegekasse und Krankenkasse zusammenhängen, sind beide unter der gleichen Adresse erreichbar. In der Regel genügt ein Anschreiben, in dem Sie Ihr Vorhaben zur Verbesserung des Wohnumfelds durch einen Treppenlift beschreiben. Sie erhalten dann ein Formular, welches Sie ausfüllen und an die Krankenkasse zurücksenden. Unsere Experten unterstützen Sie gerne.

Zeitpunkt Antragstellung
Wann muss ich einen Antrag bei der Krankenkasse stellen?

Der Zuschussantrag bei der Krankenkasse muss noch vor dem Einbau des Treppenlifts erfolgen. Kaufen dürfen Sie den Treppenlift aber schon vor der Beantragung. Legen Sie Ihr Angebot oder Ihren Kaufbeleg dem Antrag bei.

Lifta Zuschuss-Garantie
Was ist die Lifta Zuschuss-Garantie?

Wenn ein Pflegegrad vorliegt und Ihnen die Krankenkasse bei der Bewilligung des Zuschusses Probleme bereitet, springt Lifta für Sie ein. Bei Vorliegen der notwendigen Voraussetzungen zahlen wir Ihnen im Zweifel den Betrag in Höhe des Ihnen zustehenden Zuschusses, sollte die Krankenkasse diesen verweigern.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu. Zur Datenschutzerklärung