Lifta Magazin /Aus der Welt von Lifta /Treppenlift-Alternativen: So finden Sie die passende Lösung

Treppenlift-Alternativen: So finden Sie die passende Lösung

7 Min.

Mit steigendem Alter entwickeln sich alltägliche Hürden, wie Treppen, kleine Stufen oder ganze Etagen, zu einer immer größeren Herausforderung. Die erste Lösung für mehr Mobilität in Ihrem Zuhause sind klassische Treppenlifte, die sogenannten Sitzlifte. Wenn jedoch der Einbau eines Treppenlifts nicht möglich ist – weil die Treppe zu schmal ist oder Sie eine Lösung für Rollstühle suchen – gibt es zahlreiche Treppenlift-Alternativen.

Georg Schenk
Lifta Magazin Autor

Ob Treppenraupe, Homelift oder Außenaufzug: Für Ihre individuellen Anforderungen und baulichen Gegebenheiten finden Sie eine passende Lösung, um bequem und sicher in die nächste Etage zu kommen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Treppenlift-Alternativen zusammengestellt, mit denen Sie Treppen problemlos überwinden.

Treppenlift-Alternativen für Rollstuhlfahrer: Rollstuhllifte

Rollstuhllift an einem Hauseingang

Gerade für Rollstuhlfahrer ist der klassische Sitzlift nicht geeignet, weil die im Rollstuhl sitzende Person in den Sitzlift umgesetzt werden muss. Deshalb empfiehlt sich ein Rollstuhllift, der Sie zusammen mit Ihrem Rollstuhl sicher von einer Etage zur nächsten transportiert. Gute Alternativen zu Treppenliften für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen sind der Plattformlift, Hublift, Senkrechtlift bzw. Homelift sowie der Außenaufzug. Die Rollstuhllifte unterscheiden sich unter anderem in Ihrer Größe, der Funktion und im Einbau.

Plattformlift

Der Plattformlift transportiert Sie ähnlich wie klassische Sitzlifte sicher entlang des Treppenverlaufs. In einem Plattformlift fahren Sie mit Ihrem Rollstuhl auf die namensgebende integrierte Plattform und anschließend auf die nächste Etage. Da das Schienensystem individuell an Ihre Treppe angepasst wird, ist die wichtigste Voraussetzung für einen Plattformlift eine ausreichende Treppenbreite. Das praktische an dieser Alternative ist, dass Sie den Lift per Knopfdruck zusammenklappen können. So benötigt der Plattformlift in Nichtbenutzung nur wenig Platz und ist damit eine effektive Treppenlift-Alternative, um Ihr Zuhause barrierefrei zu gestalten.

Hublift

Für die Überwindung von geringen Höhenunterschieden bis etwa 1,79 Metern ist der Hublift ideal. Mit dieser Treppenlift-Alternative erreichen Rollstuhlfahrer beispielweise Absätze am Hauseingang problemlos. Wie der Plattformlift befördert Sie auch der Hublift mithilfe einer Plattform – allerdings vertikal in die Höhe. Der Hublift hat den Vorteil, dass er unabhängig vom Treppenlauf funktioniert und somit Platz spart. Diese Art von Lift wird häufig außen angebracht, damit Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung selbstständig erreichen. Außerdem benötigt der Hublift keine teuren Umbauten, denn es müssen keine Schienen verlegt werden. Diese Treppenlift-Alternativ eignet sich also hervorragend für den nachträglichen Einbau und kann bei Bedarf vollständig zurückgebaut werden.

Senkrechtlift bzw. Homelift

Moderner Homelift in einem Einfamilienhaus

Eine weitere Alternative zum Treppenlift stellt der Senkrecht- oder Homelift dar. Dieser ist eine kleinere und günstigere Alternative zum klassischen Aufzug und wird auch Leichtbaulift genannt. Der Homelift unterscheidet sich vom Treppen- und Plattformlift darin, dass er nicht treppengebunden ist und Sie ihn flexibel in Ihre Wohnung oder Ihr Haus einbauen lassen können. In seiner Funktionsweise ähnelt der Senkrecht- bzw. Homelift dem klassischen Aufzug, denn er transportiert Sie vertikal von einer Etage zur nächsten.

Er eignet sich weniger gut für Rollstuhlfahrer, bietet aber großen Komfort für alle, denen Treppensteigen schwerfällt und häufig größere Gegenstände wie Wäschekörbe, Staubsauger oder Koffer transportieren. Auch bei dieser Treppenlift-Alternative halten sich die Umbaumaßnahmen in Grenzen: Ein Homelift ist fast überall platzierbar und benötigt lediglich eine Aussparung in der Decke sowie eine Steckdose in der Nähe.

Außenaufzug

Wenn Sie aufgrund von baulichen Gegebenheiten keine Möglichkeit haben, einen Senkrechtlift oder Plattformlift innerhalb Ihres Gebäudes einbauen zu lassen, stellt der Außenaufzug eine praktische Alternative zum Treppenlift dar. Er wird – wie der Name bereits vermuten lässt – außen an der Immobilie angebracht und mit Wanddurchbrüchen werden die Haltestellen festgelegt. Der große Vorteil: In einen Außenaufzug passen in den meisten Fällen mehrere Personen oder Rollstuhlfahrer. Selbstverständlich kann er auch für den Transport von Kinderwagen oder ähnlichem genutzt werden. Ein Außenaufzug ist deutlich kostengünstiger zu installieren als ein Innenaufzug und kann einfach nachgerüstet werden.

Treppenlift-Alternativen ohne Umbau

Für den Fall, dass Sie Ihr Zuhause barrierefrei einrichten möchten, aber die baulichen Voraussetzungen nicht passen, bieten Ihnen zahlreiche Treppenlift-Alternativen ohne Umbaumaßnahmen trotzdem die Möglichkeit dazu. Im Gegensatz zu den oben genannten Varianten benötigen Sie bei diesen Alternativen zum Treppenlift teilweise Unterstützung einer weiteren Person.

Treppenraupe

Frau im Rollstuhl verwendet Treppenraupe

Die Treppenraupe ist ein Treppensteiggerät, mit dem Sie mehrere Etagen samt Rollstuhl überwinden können. Das Gerät ist nicht fest an eine Treppe gebunden und kann somit flexibel eingesetzt werden. Mit dieser Treppenlift-Alternative lassen sich neben einfachen Rollstühlen auch schwere Elektrorollstühle über Treppen im Innen- und Außenbereich transportieren. Treppenraupen eignen sich vor allem für aktive Rollstuhlfahrer, da sonst eine Hilfsperson für die Bedienung notwendig ist. Der Vorteil: Manche Modelle sind eignen sich für den Transport im Auto, sodass Sie beispielsweise im Urlaub auch im Rollstuhl die Barrierefreiheit sicherstellen können.

Treppensteiger

Beim Treppensteiger ist eine unterstützende Person unabdingbar. Denn im Gegensatz zur Treppenraupe lässt sich der Treppensteiger nicht selbstständig bedienen. Optisch erinnert diese Alternative zum Treppenlift an eine Sackkarre, die an den Rollstuhl angedockt werden kann. Die Hilfsperson kann dann den Rollstuhl – mit Unterstützung der Motorisierung – über Treppen transportieren. Der Vorteil des Treppensteigers ist, dass er nicht fest installiert wird und Sie ihn somit bequem überall hin mitnehmen können. Leider kann sowohl der Treppensteiger als auch die Treppenraupe nicht auf allen Treppen angewandt werden.

Deckenlift

Für den seltenen Fall, dass die klassischen Lifte nicht zu ihren Anforderungen passen, kommt eventuell ein Deckenlift als Alternative in Frage. Dieser braucht zwar etwas mehr Platz in Ihrem Treppenhaus, steht aber nicht im Weg. Für den Deckenlift wird lediglich eine Schiene an der Decke installiert und mithilfe eines Hebebügels können Ältere oder pflegebedürftige Menschen von einer Stelle zur nächsten transportiert werden – je nach Modell funktioniert das sogar im Rollstuhl. Jedoch gibt es zu beachten, dass Deckenlifte nur ohne Umbau installierbar sind, wenn dabei die Decke zur nächsten Etage nicht durchbrochen werden muss.

3 Tipps für die Anschaffung von Treppenlift-Alternativen

Sich bei dieser Vielzahl an Alternativen für Treppenlifte für eine zu entscheiden, ist nicht einfach. Deshalb haben wir Ihnen drei Tipps zusammengestellt, die Sie bei der Anschaffung beachten sollten.

  1. Lassen Sie sich professionell beraten: Gerade wenn es um Ihre neu gewonnene Mobilität im Alter geht, sollten Sie sich vor dem Kauf von Expertinnen und Experten beraten lassen. Nur im persönlichen Gespräch vor Ort kann die für Sie und Ihre Wohnsituation ideale Treppenlift-Lösung gefunden werden. Wir bei Lifta beraten Sie kostenlos und unverbindlich zum Thema Treppenlifte und zeigen Ihnen bei Bedarf auch mehrere Treppenlift-Alternativen auf. >> Jetzt Termin vereinbaren
  2. Wählen Sie einen seriösen Treppenlift-Anbieter: Ob Treppenlift oder Treppenlift-Alternative: Achten Sie bei der Anschaffung auf einen kompetenten Anbieter. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter vor einem Kauf anhand mehrerer Kriterien. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir einen hilfreichen Ratgeber zu den Treppenlift-Anbietern für Sie zusammengestellt.
  3. Treppenlift mieten: Schauen Sie sich aus Kostengründen nach einer Treppenlift-Alternative um? Anstatt sich einen Treppenlift neu zu kaufen, gibt es auch die Möglichkeit Treppenlifte zu mieten. Das spart Geld und trotzdem erhalten Sie eine gute Qualität und Sicherheit. Neben der Bezuschussung von der Krankenkasse bei einem Pflegegrad gibt es auch weitere Finanzierungsmöglichkeiten wie die Ratenzahlung.

Bezuschussung von Alternativen zum Treppenlift

Die Pflegekasse gibt grundsätzlich Zuschüsse für barrierefreie Maßnahmen, die Ihr Wohnumfeld verbessern. Für einen Treppenlift bedeutet das, dass die Pflegeversicherung den Einbau eines Treppen-, Hub- oder Plattformlifts bezuschusst – allerdings nur, wenn ein Pflegegrad vorliegt. Der Höchstbetrag für diesen Zuschuss liegt bei 4.000 Euro. Unser Tipp: Möchten Sie Ihr Zuhause mit einer Treppenlift-Alternative barrierefrei gestalten, stellen Sie am besten vorher den Antrag auf altersgerechte Wohnraumanpassung bei Ihrer Krankenkasse.

Anregungen, Fragen, Kritik?
Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar

Ihr Kommentar wurde abgeschickt!

Nach einer kurzen Überprüfung durch unser Redaktionsteam wird dieser dann freigeschaltet.

* Pflichtfeld
"Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachname ein.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Kommentare unserer Leser

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit Mehr Infos

Kunden bewerten Lifta durchschnittlich mit von 5 Sternen Mehr Infos

Focus Money Preis-Sieger 2020 Mehr Infos

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

24 Std. täglich für Sie da

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

Prüfinhalte: Freiwillige Befragung von 1.620 Kunden zur Zufriedenheit im Service. Gültig für Lifta GmbH bis 12/2023

www.tuev-sued.de/ms/verbraucherinfo

Trusted Shops Kundenbewertung

In dem unabhängigen Bewertungsportal Trusted Shops schneidet Lifta bestens ab

Preissieger Umfrage (Focus Money 45/20)

Lifta bietet aus Sicht der Verbraucher im Bereich Treppenlifte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und setzt damit den Maßstab in seiner Branche. Mehr Informationen unter:

Kontaktlose Beratung & sicherer Einbau

Lifta Mitarbeiter halten alle Corona-Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der AHA-Regeln und der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts ein. Sprechen Sie uns gerne im Vorfeld Ihres Termins hierauf an.

Marke des Jahrhunderts

Marke des Jahrhunderts