Lifta Magazin /Aus der Welt von Lifta /Sitzlifte: Mobil bleiben bis ins hohe Alter

Sitzlifte: Mobil bleiben bis ins hohe Alter

5 Min.

Ist von einem Treppenlift die Rede, ist in den meisten Fällen der Sitzlift gemeint. Er ist die am häufigsten genutzte Art der Treppenlifte und ermöglicht bequem und einfach das Überwinden von Treppen im Sitzen. Die Gründe für einen Sitzlift sind vielfältig. An erster Stelle steht jedoch meist der Wunsch, in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben und sich eigenständig in jede Etage des Hauses bewegen zu können. Welche Vorteile ein Sitzlift bietet, welche Voraussetzungen für den Einbau entscheidend sind und was bei der Auswahl zu beachten ist, haben wir für Sie übersichtlich zusammengefasst.

Georg Schenk
Lifta Magazin Autor

Bequem und sicher von Etage zu Etage: Das macht einen Sitzlift aus

Wenn das Treppensteigen zunehmend schwerer fällt, das Gehen unsicher wird und die Sturzgefahr steigt, stellen sich Senioren häufig die Frage, ob und wie das Wohnen im Alter im eigenen Zuhause funktionieren kann. Ein Sitzlift ermöglicht es mobilitätseingeschränkten Personen, Treppen einfach im Sitzen zu überwinden und so die Eigenständigkeit im eigenen Zuhause beizubehalten. Dabei gibt es für fast jede Treppe eine passende Lösung, sodass selbst kurvige Wendeltreppen oder steile und lange Treppen über mehrere Etagen kein Problem darstellen. Zudem kann ein Sitzlift nicht nur im Innenbereich, sondern auch an einer Außentreppe angebracht werden. Nasse und rutschige Treppen im Außenbereich überwinden Sie mit einem Sitzlift sicher und komfortabel auf Knopfdruck.

Die Vorteile des Sitzlifts im Überblick

  • Für fast alle Treppen geeignet
  • Sicherheit und Sturzprophylaxe
  • Langfristig selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden
  • Sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich erhältlich
  • Individueller Einbau, der sich an Ihren Wünschen orientiert
  • Einfache Bedienung
  • Platzsparend

Einbau und Machbarkeit eines Sitzliftes

Für den Einbau eines Sitzliftes sind die Voraussetzungen viel flexibler, als Sie vielleicht denken. Durch die platzsparende Bauweise moderner Sitzlifte muss die Treppenbreite lediglich mindestens 70 cm betragen. So beansprucht der Lift nur wenig Platz und andere Personen können die Treppe weiterhin problemlos nutzen. Es gibt sogar Modelle zum Einklappen, die im unbenutzten Zustand nahezu keinen Platz wegnehmen. Selbst wenn Ihre Treppe sehr kurvig, eng oder steil ist, findet sich in der Regel eine passende Lösung.

Die Schienen, auf denen der Sitzlift montiert wird, werden individuell für Ihre Treppensituation angefertigt und ermöglichen so eine reibungslose Fahrt. Montiert werden kann ein Sitzlift zudem auf verschiedenen Untergründen wie Holz, Stein oder Beton. Je nach baulichen Voraussetzungen wird die Montage an der Innen- oder der Außenseite der Treppe vorgenommen.

Um zu sehen, ob und welche Art von Sitzlift an Ihre Treppe passt, findet eine Beratung vor Ort statt. Bei Lifta ist dieses Beratungsgespräch in Ihrem Zuhause kostenlos und unverbindlich. Ein erfahrener Servicetechniker begutachtet Ihre Treppe und nimmt Maß. Dann wählt der Berater gemeinsam mit Ihnen den besten Sitzlift für Ihre Bedürfnisse aus.

Die Funktionsweise von Sitzliften

Ein Sitzlift, der auch Sitzlifter genannt wird, ist ein ausgeklügeltes System mit einfacher Bedienung. Obwohl es sich um ein modernes technisches Gerät mit vielen Funktionen handelt, ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv. Ihr Sitzlift fährt auf Schienen, die entlang der Treppe – entweder an der Wand oder am Geländer – angebracht sind. Das Besondere am Sitzlifter ist die bequeme Sitzfläche, auf der Sie wie auf einem Stuhl platznehmen. Damit das Ein- und Aussteigen leichter ist, verfügen gute Sitzlifte über einen praktischen Drehsitz, der manuell oder automatisch in eine bequeme Einstiegsposition gebracht wird.

Zur Sicherheit legen Sie dann einen Gurt an, ähnlich wie beim Autofahren. Dann kann die Fahrt losgehen. Um den Treppenlift in Bewegung zu setzen, ist an einer der Armlehnen ein Bedienfeld integriert, welches Ihnen eine einfache Handhabung ermöglicht. Zusätzlich verfügt ein hochwertiger Sitzlift auch über eine Fernbedienung. So können Sie den Lift zu sich zu holen, wenn Sie sich in einer anderen Etage befinden. Betrieben wird der Sitzlift entweder mit Strom oder per Akku. Letzteres hat den Vorteil, dass sich der Lift automatisch auflädt und somit jederzeit einsatzbereit ist, auch wenn mal der Strom ausfällt.

Das gibt es beim Kauf eines Sitzlifts zu beachten

Überlegen Sie zunächst, ob ein Sitzlift für Sie die passende Lösung zum Überwinden von Treppen ist. Das ist der Fall, wenn Sie eigenständig laufen und in den Lift steigen können. Sollten Sie teilweise oder ganz auf einen Rollstuhl oder einen Rollator angewiesen sein, sind hingegen Rollstuhllifte, also Hublifte oder Plattformlifte besser geeignet.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie bei der Anschaffung eines Sitzlifts berücksichtigen sollten, sind die Serviceleistungen. Diese variieren je nach Treppenlift-Anbieter und reichen vom einfachen Verkauf des Sitzlifts bis hin zum Rundum-Sorglospaket inklusive Montage und regelmäßiger Wartungen des Geräts. Es lohnt sich also, die verschiedenen Anbieter vorab zu vergleichen, um das passende Angebot zu finden – das gilt auch für den Preis.

Kosten eines Sitzlifts

Die Kosten eines Sitzlifts variieren und sind von vielen Faktoren abhängig. So unterscheiden sich die von den baulichen Voraussetzungen wie beispielsweise dem Treppenverlauf in Ihrem zu Hause und Ihren persönlichen Wünschen in puncto Ausstattung. Ein seröser Anbieter kann ihnen erst nach der Begutachtung vor Ort eine sichere Aussage zum Preis liefern.

Wichtig ist, dass die Sitzlift-Kosten transparent kommuniziert werden und Ihnen im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgesprächs alles ausführlich erklärt wird.

Eine kostengünstigere Alternative zum neuen Sitzlift sind gebrauchte Treppenlifte. Diese können zwar nicht individuell gestaltet werden, bieten jedoch ebenfalls eine gute Auswahl und transportieren Sie dank eingehender Prüfung und Generalüberholung genauso sicher und komfortabel wie ein neues Modell.

Unser Tipp: Bei der Anschaffung eines Sitzlifts stehen außerdem verschiedene Möglichkeiten für Zuschüsse und Förderung zur Verfügung. So steht Ihnen, je nach gesundheitlichem Zustand, ein Zuschuss durch Ihre Krankenkasse oder Pflegeversicherung zu, wenn bei Ihnen ein Pflegegrad vorliegt. Aber auch Kreditinstitute wie die KfW bezuschussen barrierefreie Umbaumaßnahmen. Bei Lifta berät Sie ein Berater auch zu diesem Thema zuverlässig.

Anregungen, Fragen, Kritik?
Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar

Ihr Kommentar wurde abgeschickt!

Nach einer kurzen Überprüfung durch unser Redaktionsteam wird dieser dann freigeschaltet.

* Pflichtfeld
"Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachname ein.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Kommentare unserer Leser

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit Mehr Infos

Kunden bewerten Lifta durchschnittlich mit von 5 Sternen Mehr Infos

Focus Money Preis-Sieger 2020 Mehr Infos

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

24 Std. täglich für Sie da

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

Prüfinhalte: Freiwillige Befragung von 1.620 Kunden zur Zufriedenheit im Service. Gültig für Lifta GmbH bis 12/2023

www.tuev-sued.de/ms/verbraucherinfo

Trusted Shops Kundenbewertung

In dem unabhängigen Bewertungsportal Trusted Shops schneidet Lifta bestens ab

Preissieger Umfrage (Focus Money 45/20)

Lifta bietet aus Sicht der Verbraucher im Bereich Treppenlifte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und setzt damit den Maßstab in seiner Branche. Mehr Informationen unter:

Kontaktlose Beratung & sicherer Einbau

Lifta Mitarbeiter halten alle Corona-Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der AHA-Regeln und der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts ein. Sprechen Sie uns gerne im Vorfeld Ihres Termins hierauf an.

Marke des Jahrhunderts

Marke des Jahrhunderts