Dr. Marion Steinbach

Partner für alle Fälle – Haustiernotdienste kümmern sich bei Bedarf um Ihren Liebling

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

06.03.2015 0

Bored cat (© Stefano Garau - fotolia.com)

© Stefano Garau - fotolia.com

„Was passiert mit meinem Haustier, falls mir etwas zustößt?“ Diese Frage stellen sich vor allem besorgte Tierhalter, die alleine leben. Denn ein Unfall ist schnell passiert: Man stolpert, fällt unglücklich und landet unversehens im Krankenhaus. Daheim bleiben Hund, Katze oder Vogel unversorgt und warten sehnsüchtig auf Frauchen oder Herrchen.

Registrierung beim internationalen Haustiernotdienst

Zuverlässige Hilfe in solch einem Notfall bieten spezielle Haustiernotdienste wie beispielsweise „HelpMyPet“. Tierhalter können sich hier registrieren und auch alle notwendigen Informationen über ihr Tier hinterlegen: Chip- und Passnummer, Haustierausweis, Details zu eventuellen Allergien oder wichtigen Medikamenten. Auch die Kontaktdaten des behandelnden Tierarztes sollten dort angegeben werden. Wichtig ist, drei Personen zu nennen, die im Notfall informiert werden sollen und die bereit sind, sich um das Tier zu kümmern.

SOS-Code aktiviert Rettungskette

Nach der Registrierung erhält der Tierhalter gegen eine Gebühr von einmalig fünf Euro eine scheckkartengroße SOS-Karte mit einem individuellen Code. Diese Karte sollte er zusammen mit seinen übrigen Ausweisen in der Brieftasche aufbewahren. Denn sie macht Helfer darauf aufmerksam, dass zu Hause ein Tier versorgt werden muss. Bei Eingabe des individuellen SOS-Codes auf der Webseite von HelpMyPet wird die Rettungskette automatisch aktiviert: Die Kontaktperson wird informiert und kann die Versorgung des Tieres übernehmen. Reagiert keiner der angegebenen Ansprechpartner, werden die Initiatoren des Haustiernotdienstes selbst aktiv. So ist die Rettung des Tieres auf alle Fälle gesichert.

Planen Sie einen Urlaub oder steht ein längerer Krankenhausaufenthalt an, so können Sie sich bereits im Vorfeld bei verschiedenen Portalen im Internet um eine Haustierbetreuung in Ihrer Nähe bemühen. Angebote gibt es reichlich, beispielsweise von Betreut.de oder Tierhelden.de. Hier finden Sie Kontakt zu Privatpersonen, die sich gerne als Tiersitter anbieten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.0/6 (1 Bewertung insgesamt)
Partner für alle Fälle – Haustiernotdienste kümmern sich bei Bedarf um Ihren Liebling, 3.0 out of 6 based on 1 rating
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.