Abgebremst – Vorsicht bei der Wahl des richtigen Pedelecs

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

03.06.2013 0

 

Nach einem langanhaltenden Winter und einem verregneten Frühjahr steht nun endlich der Sommer vor unserer Türe. Damit steigt auch die Freude auf  eine Fahrradtour bei schönem Wetter.

Elektrische Fahrräder, sogenannte Pedelecs, sind aufgrund eines eingebauten Motors eine komfortable sowie unkomplizierte Alternative zu herkömmlichen Fahrrädern und E-Bikes. Sie dienen als Unterstützung bei weiten Fahrtstrecken oder zum Lastentransport, wie bereits berichtet: „Pedelec – die bequeme Alternative zum Fahrrad“.

Die Vorfreude darauf wird nun aber durch die Veröffentlichung des gemeinsamen Tests des Automobilclubs ADAC und Stiftung Warentest gebremst.

„Neun Modelle erhielten die Note „mangelhaft“. Rahmen- und Lenkerbrüche, unzureichende Bremsen und eine erhöhte Strahlungsemission der Elektromotoren“ führten zu unzureichenden Bewertungen, siehe heise.de.

Wählen Sie deshalb Ihr Pedelec mit Bedacht und achten Sie beim Kauf auf ein GS-Siegel. Eine persönliche Beratung bei einem Fachhändler vor Ort ist zudem empfehlenswert, damit Sie sicher und ohne Bedenken in die Pedalen treten und in einen aktiven Sommer starten können.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 6.0/6 (2 Bewertungen insgesamt)
Abgebremst – Vorsicht bei der Wahl des richtigen Pedelecs, 6.0 out of 6 based on 2 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.