Dr. Marion Steinbach

Düfte – kleine Tropfen für ein großes Gefühl

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

29.11.2012 0

Essenzen, Badeöle (© Marina Lohrbach - Fotolia.com)

© Marina Lohrbach - Fotolia.com

Wie riecht Weihnachten für Sie? Nach Vanille, Bratapfel oder Tannenzweigen? Sicher verbinden Sie mit diesem Geruch Wärme, Wohlbefinden, Harmonie. Über zehn Millionen Riechzellen tragen dazu bei, dass Düfte unbewusst in Sekundenschnelle auf unser Gehirn einwirken und Emotionen wecken. Nutzen Sie doch auch jenseits der Weihnachtszeit die wohltuende Wirkung von Gerüchen.

Geben Sie einfach ein paar Tropen ätherisches Öl in eine Duftlampe mit warmem Wasser und lassen beides verdampfen. Oder nutzen Sie eine der vielen Duftkerzen, die gerade jetzt zur Winterzeit angeboten werden. Entscheidend für Ihre Wahl ist es, dass Sie den Geruch mögen. Lassen Sie sich aber doch auch einmal von unserer kleinen Auswahl anregen:

Entspannend

Wenn Körper und Geist zur Ruhe kommen sollen, helfen Ihnen diese Düfte:

  • Geranium stellt das innere Gleichgewicht her
  • Lavendel schenkt innere Ruhe
  • Oregano wirkt ausgleichend
  • Sandelholz reguliert Stresshormone
  • Wacholderbeeren gleichen aus und harmonisieren

Stimmungsaufhellend

Diese Düfte wirken sich positiv auf die Psyche aus, heben die Stimmung, vertreiben negative Gedanken:

  • Bergamotte gleicht Gefühlsschwankungen aus und löst Ängste
  • Cananga schenkt eine positive Lebenseinstellung
  • Geranium vertreibt negative Gedanken
  • Jasmin wirkt gegen Stimmungstiefs
  • Melisse vertreibt Depressionen
  • Neroli hilft bei Niedergeschlagenheit
  • Sandelholz hebt die Stimmung und schenkt Seelenfrieden
  • Yling-Ylang tragen zu einer positiven Lebenseinstellung bei

Schlaffördernd

Sie wünschen sich eine Einschlafhilfe? Probieren Sie doch einmal einen der folgenden Düfte aus: Geranium, Jasmin, Lavendel, Melisse oder Neroli

Anregend                    

Vor allem Zitrusdüfte wirken anregend, helfen bei Müdigkeit und Erschöpfung, sind belebend und stimmen optimistisch:

  • Bergamotte macht gute Laune
  • Cajeput schenkt körperliches und geistiges Wohlbefinden
  • Lemongras erfrischt und macht munter
  • Litsea Cubeba, ein Lorbeergewächs aus China, gibt frischen Schwung und macht gute Laune
  • Orange muntert auf
  • Petit Grain belebt bei Überbeanspruchung und Stimmungsschwankungen
  • Rosmarin schenkt Kraft und Mut
  • Zirbelkiefernöl baut auf und stärkt
  • Zitrone erhellt Körper und Geist

Die beste Wirkung entfalten 100 Prozent ätherische Öle. Allerdings sollten Sie diese nie direkt mit der Haut in Kontakt bringen. Sorgen Sie auch dafür, dass sie nicht in Kinderhände gelangen.

Noch ein Tipp: Manche Öle entfalten eine ganz tolle Wirkung, wenn man sie mischt.

Haben Sie Erfahrungen damit und vielleicht ein tolles Rezept, das Sie weitergeben möchten?
Schreiben Sie uns. Nutzen Sie hierfür die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf Nachricht von Ihnen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/6 (0 Bewertungen insgesamt)
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.