Michael Rosenberger

Der Ehrentag der Pflanze: Das Glück ist grün

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

13.04.2015 0

iStock_000042462402XXXLarge_blog (weerapatkiatdumrong–iStock.com)

weerapatkiatdumrong–iStock.com

Ohne Pflanzen würde es uns Menschen wahrscheinlich gar nicht geben. Da ist es nur allzu berechtigt, der Pflanze auch einen Ehrentag zu widmen. Wie in jedem Jahr ist dieser Ehrentag heute, am 13. April.

Schon die Kulturen lange vor unserer Zeit haben mit Pflanzen und Blumen, genauso wie wir heutzutage, eine Bedeutung oder eine Aussage verbunden: Im Mittelalter standen Pflanzen für das Paradies, den immergrünen Garten Eden. Pflanzen auf Gräbern waren ein Symbol für das kommende Reich Gottes oder auch, wie die Distel, das Schutzzeichen für die Abwehr von bösen Kräften. Viele Bedeutungen sind bis heute geblieben. So stehen Veilchen und Lavendel für Demut, Geduld und Treue, die Lilie hingegen für Unschuld und Hoffnung und wofür die Rose steht, braucht man niemandem zu erklären.

Die Nutzbarmachung der uns umgebenden Flora bildet seit Jahrtausenden die Grundlage unserer Nahrungskette, der Heilkunde und vielem mehr. Keine Kleidung ohne Baumwolle, keine Baustelle ohne Holz, kein veganer Lebensstil ohne Soja und Tofu.

Fakt ist auch, dass Pflanzenkraft für eine gesunde, ausgewogene und zeitgemäße Ernährung sorgt. Allein die Farbe Grün steht schon für die komplette Natur, den Naturschutz und eine ökologische Landwirtschaft. Auch, wenn immer mehr Grün verschwindet.

Ende des 19. Jahrhunderts, zur Zeit der beginnenden Industrialisierung, wurde die Natur zugunsten des Städtebaus wegbetoniert. Heute erobern die grünen Oasen die Metropolen zurück. Und gemeint ist hier nicht der Central Park in New York City. Den gibt es schon ein bisschen länger. Der Trend von heute heißt „urban gardening“. Die Gärten kehren zurück in die Städte. Und gerade in New York ist das so gegensätzlich wie skurril. Da werden auf Hochhäusern Kohlköpfe und Möhren angebaut, Bioreservate finden sich neben riesigen Bauten aus Glas und Metall und in unmittelbarer Nachbarschaft von immer höheren Wolkenkratzern gehen Hobby-Imker ihrem neuentdeckten Zeitvertreib nach.

Ganz schön grün, das alles. Bei so viel neuer Natürlichkeit verwundert es nicht, dass wir heute den Ehrentag der Pflanze begehen. Nehmen Sie diesen Tag doch als Anlass, mal wieder einen botanischen Garten in Ihrer Nähe zu besuchen und die volle Pracht und Vielfalt der Pflanzen und Blumen zu genießen. Gerade jetzt im Frühling, wo alles blüht, ist das ein schönes Ausflugsziel. Lassen Sie sich inspirieren von Farben und Düften. Es lohnt sich!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/6 (3 Bewertungen insgesamt)
Der Ehrentag der Pflanze: Das Glück ist grün, 4.0 out of 6 based on 3 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.