4. Tür: Tag der offenen Tür bei Lifta

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

04.12.2012 1

4.12.2012 (© Lifta)

© Lifta

Ein würdiger Start in die Vorweihnachtszeit war der Weihnachtsmarkt für Lifta-Mitarbeiter, sowie deren Angehörige und Freunde auf dem Geschäftsgelände am vergangenen Wochenende. Einen Tag vor dem ersten Advent  wurde ab 13 Uhr mit Glühwein und Plätzchen offiziell die besinnliche Zeit eingeläutet.

Mit kandierten Äpfeln, gebrannten Mandeln und verschiedenen warmen Mahlzeiten war für das leibliche Wohl aller Besucher ausreichend gesorgt.
Warmer Kakao und leckerer Glühwein ließen die winterliche Kälte schnell vergessen.

Zur Aufwärmung trugen natürlich auch die zahlreichen unterhaltsamen Aktivitäten für groß und klein bei. Die Kleinen drehten fröhlich ihre Runden auf dem Karussell, während die Erwachsenen ihr Können auf der Schlittschuhbahn beweisen konnten. Ein Clown machte mit lustigen Luftballons Kinderherzen froh. Hier war wirklich für jeden etwas dabei!

Auch im Lifta-Gebäude gab es interessantes zu entdecken:
Technikbegeisterte konnten auf einem Computer ihren eigenen Treppenlift entwerfen oder den allerersten Treppenlift von Lifta besichtigen. Ein besonderes Erlebnis bot dabei die Möglichkeit, selbst eine Fahrt mit einem Treppenlift zu machen.

Zum Abschluss dieses gelungenen Nachmittags wurde die Siegerin der Tombola bekannt gegeben. Ihr Gewinn: Ein riesiger Korb voll mit Schokolade, der mindestens bis Heiligabend reicht.

Bilder: Daniel Taube, Erwin Müller
Bericht: Kim Vattersen und Erwin Müller

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/6 (3 Bewertungen insgesamt)
4. Tür: Tag der offenen Tür bei Lifta, 4.3 out of 6 based on 3 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Kommentare

von Sibille Schlößer am 07.12.2012

Der Weihnachtsmarkt war sehr gelungen. Sogar das Wetter spielte mit, schön kalt und Sonne, genau so wie es sein soll, da schmeckte der Glühwein doppelt gut.