David Rosenbaum

Lifta Mitarbeiter stellen sich vor…

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

29.01.2014 0

Lifta Service-Techniker (© Lifta)

© Lifta

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter! Ein wahrer Spruch, der natürlich auch auf Lifta zutrifft. Dies nehmen wir zum Anlass, in lockerer Folge einige unserer Mitarbeiter zu interviewen und zu erfahren, was ihre Arbeit ausmacht und worauf sie selbst Wert legen. Heute stellen wir Ihnen jemand vor, den Sie vielleicht selbst schon kennengelernt haben. Jörg Sorgatz ist Service-Techniker bei Lifta und immer unterwegs, um neue Treppenlifte zu montieren oder bereits installierte zu warten oder zu reparieren.

Herr Sorgatz, seit wann gehören Sie zur Lifta Familie und wodurch sind Sie auf das Unternehmen aufmerksam geworden?

Jörg Sorgatz: Ich bin gelernter Radio- und Fernsehtechniker und war Anfang 1999 auf der Suche nach einer neuen Anstellung. Durch eine Zeitungsannonce bin ich auf Lifta aufmerksam geworden. Daraufhin habe ich mich gleich beworben und gehöre seit Mai ’99 zur Familie.

Bitte beschreiben Sie uns Ihre Aufgaben als Service-Techniker.

Jörg Sorgatz: Als Service-Techniker bin ich für den gesamten Service vom Einbau der Treppenlifte bis hin zu Wartungen und Reparaturen zuständig. Teilweise arbeite ich auch mit Kollegen im Team, zum Beispiel, wenn eine sehr lange Treppenliftanlage montiert werden muss. Größtenteils besuche ich unsere Kunden jedoch alleine. Meine Tätigkeit macht mir auch heute noch großen Spaß und ist nach wie vor sehr abwechslungsreich.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Aufgabe besonders?

Jörg Sorgatz: Der Umgang mit Menschen war und ist für mich schon immer besonders wichtig, da man täglich viele neue, nette Menschen kennenlernt. Außerdem ist es immer wieder schön mitzuerleben, wie unsere Kunden sich nach einer erfolgreichen Montage eines Treppenliftes freuen. Im Rahmen unserer Wartungen besuche ich viele Kunden jedes Jahr, wodurch sich mit einigen schon ein persönliches Verhältnis aufgebaut hat. Es kommt sogar gelegentlich vor, dass ich bei meinem Besuch spontan auf eine Tasse Kaffee oder zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen werde.

Gibt es ein besonderes Erlebnis, das Ihnen in Erinnerung geblieben ist?

Jörg Sorgatz: Bei einer lieben Kundin wurde ich bei meinem ersten Besuch gleich auf ein Stück frisch gebackenen Kuchen eingeladen. Seitdem bekam ich bei jedem Besuch immer wieder ein Stück und sogar die dazugehörigen Rezepte. Irgendwann fragte sie mich dann nach meinem Lieblingskuchen. Seitdem bekomme ich nun jedes Mal Käseschnitten mit Mandarinen.

Womit vertreiben Sie sich die Zeit, wenn sie gerade keine Treppenlifte montieren?

Jörg Sorgatz: Die Familie steht bei mir an erster Stelle. Meine Frau und ich haben zwei Töchter, 8 und 12 Jahre alt, mit denen ich möglichst jede freie Minute verbringe. Zusammen machen wir viele Ausflüge oder treffen uns mit unseren Freunden zu gemeinsamen Wanderungen. Wenn dann noch Zeit ist, widme ich mich meinem Hobby: der Restauration von Old- und Youngtimern.

Wie sind Sie zu diesem Hobby gekommen?

Jörg Sorgatz: Mein Vater restaurierte bereits früher alte Autos und besaß einen schönen alten Opel GT. Dieser befindet sich noch heute im Besitz meiner Mutter und mir, da mein Vater leider bereits verstorben ist. Wenn die Zeit es zulässt, schraube ich gerne an diesem oder an anderen Autos. Dabei kann ich sehr gut abschalten und wunderbar entspannen.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Offenheit…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.2/6 (6 Bewertungen insgesamt)
Lifta Mitarbeiter stellen sich vor..., 4.2 out of 6 based on 6 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.