Das ist top – Lifta kümmert sich (Teil 1)

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

13.08.2012 0

Lifta kümmert sich – auch um seine Mitarbeiter. Dafür ist das Familienunternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Top-Job-Award als Top-Arbeitgeber im deutschen Mittelstand. Was Lifta dafür macht, davon berichten die Mitarbeiter:

Gesunde Vitamine naschen – auch im Büro

Wer glaubt, dass man sich im Büro nicht gesund ernähren könne, war noch nicht bei uns. Denn jeden Montag werden wir vom benachbarten Supermarkt mit Obst und Rohkost beliefert. In jeder Abteilung stehen dann gut gefüllte Obstkörbe, bei deren Anblick einem wirklich das Wasser im Munde zusammen läuft: z.B. Äpfel, Bananen, Orangen, Tomaten und Möhren. Daraus können wir uns in den Pausen leckere Obst- oder Salatteller zusammenstellen.

Diejenigen, denen der Sinn nicht nur nach Vitaminen, sondern auch nach anderen gesunden Leckereien steht, finden im Kühlschrank diverse Sorten Joghurt aufgereiht. Da ist für jeden  Geschmack etwas dabei.  Und falls uns doch mal der Heißhunger nach etwas weniger Gesundem überkommt, verfügen einige Kolleginnen über einen unerschöpflichen Vorrat an Keksen und Pickup, aus dem wir uns gerne bedienen.

Kennen Sie so etwas auch? Berichten Sie uns doch von Ihren Erfahrungen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.

Ihre Meinung interessiert uns! Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen!

Übrigens: Teil 2 dieses Beitrags erscheint am 17.08.2012 im Lifta Blog.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/6 (3 Bewertungen insgesamt)
Das ist top – Lifta kümmert sich (Teil 1), 4.3 out of 6 based on 3 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.