Tanja Schilling

Zum internationalen Tag der Freundschaft – Freunde finden im besten Alter

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

30.07.2015 0

LIF_ON_WelttagFreundschaft_blog (© Zerbor - fotolia.com)

© Zerbor - fotolia.com

Freundschaften tun der Seele gut. Wer enge Freunde hat, der geht öfters aus dem Haus, nimmt öffentliche Anlässe wahr und bleibt aktiv. Insofern sind Freunde bzw. Freundinnen nicht nur als Vertrauenspersonen wichtig, sondern dienen gerne als Begleitpersonen für außerhäusliche Aktivitäten, die man alleine nicht gewagt hätte.

Qualität geht vor Quantität

Im sogenannten besten Alter hat sich die Quantität der Freundschaften aus Jugendzeiten hin zu mehr „Qualität“ entwickelt. Einige wenige oder auch nur eine vertrauensvolle Freundschaft genügen oft, um sich nicht allein zu fühlen, etwas gemeinsam zu unternehmen und guten Rat zu finden. Doch was tun, wenn es momentan keine Vertrauensperson gibt, wenn sich die Lebensumstände so entwickelt haben, dass man plötzlich wieder einen richtig guten Freund brauchen kann? Wie stellt man es im Alter an, neue Freundschaften zu schließen? Das wichtigste Stichwort lautet hier „Kommunikation“: Man muss dafür schon etwas Mut aufbringen und aufrichtig auf andere Menschen zugehen.

Dabei ist zwischen Bekanntschaften und echten Freunden zu unterscheiden: Neue Kontakte zu knüpfen geht noch relativ schnell – aber bis das Vertrauen für eine Freundschaft entsteht, kann es etwas dauern. Hier heißt es, sich in Geduld zu üben. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Generation 50 + nicht von anderen Altersgruppen. Programmieren lässt sich das soziale Leben nicht, aber mit etwas Optimismus und Feingefühl für andere Menschen entwickeln sich schon bald neue vertrauensvolle Bindungen.

Tipps für gelungene Freundschaftssuche

Manchen Menschen fällt es einfach schwer, auf andere zuzugehen. Doch heutzutage sind die Möglichkeiten so vielfältig und es gibt auch mehr Gleichaltrige als jemals zuvor – Freunde finden sollte also eigentlich kein Problem darstellen. Einfachste Variante ist die Suche im Internet auf einem der vielen verschiedenen Portale wie beispielsweise 50plus-treff.de, lebensfreude50.de oder platinnetz.de. Das Netz ist aber nur eine Möglichkeit. Freunde finden kann man am besten, indem man aufgeschlossen am täglichen Leben teilnimmt. Es wartet ein riesiges Freizeitangebot für Menschen im besten Alter. Interessengemeinschaften wie Sportgruppen, Lesekreise, Kochkurse, Musikfreunde etc. freuen sich über jeden Neuzugang und so wächst die Anzahl der gleichgesinnten Bekanntschaften im Nu. Selbst introvertierte Charaktere können so Freunde finden, wenn sie dazu bereit sind, über den eigenen Tellerrand ein wenig hinauszublicken.

Offen sein für Neues

Seien Sie mutig und bleiben Sie offen für neue Impulse und gemeinsame Entdeckungen. Seien Sie aktiv im Chor, in einer Seniorengruppe oder sonstige Interessengruppen – man wählt einfach das, was einem wirklich Spaß bringt. Springen Sie über Ihren eigenen Schatten und gehen Sie auf andere Menschen zu – vielleicht gerade heute, am Tag der Freundschaft?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/6 (0 Bewertungen insgesamt)
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.