Rentenalter = Ruhestand: Dieses graue Denken war gestern

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

05.07.2013 2

header (© suxeedo-Asstel)

© suxeedo-Asstel

Das allbekannte und lang geglaubte Bild eines Rentners ist mehr als in die Jahre gekommen. Erwerbstätig, mobil und in jeder Hinsicht aktiv – das bislang verstaubte Image wurde gründlich aufpoliert.

Die Berliner Ideenschmiede suxeedo hat in Kooperation mit Asstel Versicherungen die derzeitige Situation der deutschen Rentner untersucht. Das für viele überraschende Ergebnis wurde in einem übersichtlichen und vor allem aufschlussreichen Schaubild festgehalten. Der gängige Standpunkt „Rentenalter gleich Ruhestand“ wurde dabei deutlich entkräftet und das authentische Bild eines mobilen sowie aktiven Rentners abgebildet.

In dieser Umfrage gaben rund 87% selbst an, sich nicht als alt zu fühlen. Im Gegenteil, immer mehr Senioren gehen einer regulären Beschäftigung nach, bezahlt oder ehrenamtlich. Selbst im europaweiten Vergleich schneidet Deutschland sehr positiv ab – laut Statistik haben sie ein mehr als akzeptables Durchschnittseinkommen sowie einen guten Gesundheitszustand.

ruhestand-ist-nur-was-fuer-alte

„Der Ruhestand ist ein Unruhestand, auch für die Senioren ist die Zeit knapp“. Ein Zitat aus dieser Infografik stammend, gibt Recht: Denn um sich selbst zu verwirklichen und seinen Bedürfnissen sowie Wünschen nachzugehen, ist kein Alter das Falsche dafür. Wenn der Spaß an Arbeit, sozialen Kontakten und beim Erkunden neuer Medien/Kommunikationsmitteln vorhanden ist, sollte man diesem auch nachgehen. Und das machen die Rentner unserer Zeit auch: Immer mehr entdecken das weltweite Netz und das mobile Surfen mit Tablets für sich. Viele kommunizieren bereits über Facebook & Co. mit ihren Kindern und Enkelkindern.

Wie ist Ihre Meinung zu dieser neu veröffentlichten Untersuchung und Grafik? Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen sowie Freizeitaktivitäten, damit das antiquierte Bild der Rentner endgültig ins rechte Licht gerückt und bestätigt wird.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/6 (3 Bewertungen insgesamt)
Rentenalter = Ruhestand: Dieses graue Denken war gestern, 4.3 out of 6 based on 3 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Kommentare

von Wasi am 08.07.2013

Rente = Ruhestand, das ist echt nicht mehr so. Der Ruhestand lässt zum einen immer länger auf sich warten und zum Anderen geht er bei vielen gar nicht los. Denn viele Rentner sind weiterhin, auch im Ruhestand in einem Minijob tätig.
Während Ende 2003 lediglich 595.433 Senioren über 65 Jahren einen Minijob hatten, stieg für 2012 der Wert auf mehr als 812.000 Personen. Rund 128.000 waren sogar älter als 74. (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/strategie-personal/durchschnittliches-rentenalter-waechst-auf-612-jahre/ )
Einige machen es aus Langeweile, andere jedoch müssen es tun, um nicht in Altersarmut zu versinken. Andere wiederum entdecken Facebook und Co für sich und werden noch mal richtig jung.

Gruß,
W.

    von Julian S. Luipold am 08.07.2013

    Guten Morgen liebe(r) Wasi,
    vielen Dank für Ihren Beitrag und die Ergänzung zum Artikel.
    Das Lifta Blog Team und ich wünschen Ihnen eine schöne Woche!