Jona Göttsche

Lesetipp: „Zielgerade“ das neue Buch von Joachim Fuchsberger

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

02.05.2014 0

Buchcover1 (© Hansi Kraus)

© Hansi Kraus

Nach seinem Bestseller „Altwerden ist nichts für Feiglinge“ folgt nun sein neues Buch „Zielgerade“. Darin stellt Joachim Fuchsberger sich in der ihm eigenen Mischung aus Nachdenklichkeit, Launigkeit und vor allem Menschlichkeit den großen Fragen des Lebens. Es geht um Beziehungen, den Umgang mit unserer Welt und ihren Ressourcen. Aber auch um die Welt der Politik und um die Politiker selbst, bei denen er immer häufiger Ehrlichkeit und Tranzsparenz vermisst. Schonungslos und offen spricht Fuchsberger an, was in Deutschland derzeit passiert und wie er diese Dinge bewertet. Gleichzeitig schildert er in autobiografischen Rückblenden Erfahrungen, die sein Leben geprägt haben. Es ist ein sehr persönliches Buch geworden, geschrieben von einer beeindruckenden Persönlichkeit.

Zur Person:
Seinen Durchbruch schaffte Schauspieler Joachim „Blacky“ Fuchsberger in den 60er Jahren mit unterschiedlichen Rollen in zahlreichen Edgar-Wallace-Filmen. In den 80er Jahren moderierte er verschiedene Fernseh- und Talkshow-Formate, wie „Auf Los geht’s los“ oder „Heut‘ Abend“. Zuletzt stand Fuchsberger für die Edgar-Wallace-Parodie „Neues vom Wixxer“, „Die Spätzünder“ und „Die Spätzünder 2“ vor der Kamera. Im Laufe seiner Karriere ist er vielfach ausgezeichnet worden. Neben Bambi, Goldener Kamera, Bayerischem Fernsehpreis für sein Lebenswerk, Bayerischer Staatsmedaille für soziale Verdienste u.a. erhielt er 1994 das Große Bundesverdienstkreuz.

Dieses Buch ist im Buchhandel erhältlich:
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
224 Seiten
Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 978-3-579-06650-9
€ 19,99 (D); € 20,60 (A); CHF 28,50

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/6 (4 Bewertungen insgesamt)
Lesetipp: "Zielgerade" das neue Buch von Joachim Fuchsberger, 4.8 out of 6 based on 4 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.