Dr. Marion Steinbach

Die demografische Chance – nutzen!

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

29.05.2013 0

Demografischer Wandel (© DOC RABE Media - Fotolia.com)

© DOC RABE Media - Fotolia.com

Endlich findet ein öffentliches Umdenken statt. Während es für den Einzelnen schon immer eine erfreuliche Tatsache war, dass wir älter werden und länger gesund unser Leben genießen können, standen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft doch eher Fragen nach den Folgen des demografischen Wandels im Vordergrund. Das Wissenschaftsjahr 2013 macht jetzt allein durch den Titel deutlich, dass die älter werdende Gesellschaft eine „demografische Chance“ darstellt.

Das Wissenschaftsjahr 2013 rückt die verschiedenen Aspekte des demografischen Wandels in den Vordergrund: Es geht um gesundes Altern und um die Frage,  welche Bedürfnisse man im Alter hat. Antworten hierauf liefern zum einen die Erkenntnisse aus der Medizin. Sie rücken in den Fokus, was auch der Einzelne für sich und den Erhalt der Gesundheit tun kann. Schließlich können erwiesenermaßen auch sehr alte Menschen vom Besuch eines Fitnessstudios profitieren, da das Training binnen weniger Wochen die Knochen stabilisiert und Stürzen vorbeugt. Lebenslanges Lernen und regelmäßiges geistiges Training hilft dem Einzelnen, geistig rege zu bleiben. Beides zusammen ermöglicht es ihm, sein Leben auch nach dem Eintritt ins Rentenalter noch lange aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. Genau diese Chancen möchte das Wissenschaftsjahr zeigen.

Daneben geht es um die Möglichkeiten, den Menschen ein altersgemäßes Lebens- und Wohnumfeld zu schaffen. Dabei steht die Frage im Vordergrund, wie das Umfeld aussehen sollte, damit die Menschen möglichst lange selbstständig leben können.

 

Wissenschaftsjahr 2013

Lifta engagiert sich als Kooperationspartner

Lifta gehört zu den Unternehmen und Institutionen, die Partner des Wissenschaftsjahrs 2013 sind. Mit dieser Partnerschaft möchten wir unserem Engagement Ausdruck verleihen und unserem Wunsch, die demografische Chance zu nutzen und einen Beitrag zu einem langen und selbstbestimmten Leben zu leisten.

Als Kooperationspartner unterstützen wir das Wissenschaftsjahr auch aktiv, beispielsweise in Form eines Vortrags von Prof. Dr. Roland Stutz. Er untersucht, wie sich die Nutzung des Treppenlifts auf die Lebensqualität auswirkt und stellt erste Ergebnisse seiner Studie am 27. September 2013 im Rahmen der RehaCare in Düsseldorf vor. Sobald uns weitere Details zu der Veranstaltung vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.8/6 (4 Bewertungen insgesamt)
Die demografische Chance – nutzen!, 2.8 out of 6 based on 4 ratings
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.