Dr. Marion Steinbach

Das Internet – richtig gesucht ist halb gefunden

  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

12.09.2012 1

Das Internet – richtig gesucht ist halb gefunden (© Herby ( Herbert ) Me - Fotolia.com)

© Herby ( Herbert ) Me - Fotolia.com

Natürlich kennen und nutzen Sie Google, vielleicht auch Yahoo oder Bing, die Suchmaschine mit den tollen Bilder. Sind Sie manchmal mit den Suchergebnissen unzufrieden? Vielleicht liegt es daran, dass Sie den Suchmaschinen nicht in deren „Sprache“ sagen, was Sie wollen? Probieren Sie es doch mal mit diesen Suchkombinationen aus:

Verbinden Sie Begriffe mit einem „+“: Sie suchen eine gelbe Regenjacke für Damen? Geben Sie nur den Begriff „Regenjacke“ ein, erscheinen natürlich jede Menge Jacken in allen Farben für Männer, Frauen und Kinder. Geben Sie jedoch ein regenjacke + gelb + damen erhalten Sie nur Suchergebnisse, die genau zu diesem Profil passen.

Wollen Sie im Gegenteil bestimmte Suchergebnisse ausschließen, setzen Sie vor den nicht gewünschten Begriff ein „-„:  Holland + Urlaub – Amsterdam

Wenn Sie Personennamen, Zitate oder zusammenhängende Begriffe suchen oder aber auch Seiten, die Wörter in einer bestimmten Reihenfolge enthalten, können Sie die Suchbegriffe in Anführungszeichen setzen: „Da liegt des Pudels Kern“.

Und was ist, wenn Sie auf einer Website etwas suchen? Da gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Sie suchen eine Information im gesamten Webauftritt und wollen sich nicht lange durch die verschiedenen Navigationspunkte klicken?

– Rufen Sie die Suchmaske Ihrer Suchmaschine auf,

– geben Sie in das Suchfeld „Site:Web-Adresse Suchbegriff“ ein.

Schon zeigt Ihre Suchmaschine nur die Seiten an, in denen Ihr Begriff zu finden ist. Ein Beispiel: Sie möchten auf der Seite des Tourismusverbands der Niederlande (www.holland.com) nur die Angebote der Region Zeeland sehen. Dann geben Sie in die Suchmaske ein: „Site:holland.com Zeeland“ und bekommen nur die Seiten angezeigt, in denen es um die Region Zeeland geht.

b) Sie haben eine Website aufgerufen, auf der ein langer Text steht. Sie wollen aber nicht den ganzen Text lesen, sondern direkt an die Stelle mit der von Ihnen gewünschten Information gelangen. Dann drücken Sie beim PC gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „F“. Haben Sie einen MAC, lautet die Tastenkombination „Cmd“ + „F“. Am oberen Bildschirmrand erscheint ein kleines Suchfenster, in das Sie Ihren Suchbegriff eingeben können.

In Teil 3 unserer kleinen Internetreihe erfahren Sie, wie Sie Ihr Wissen an andere weitergeben können und selbst noch eine Menge dazu lernen können.

Apropos weitergeben: Haben Sie Tipps, wie Sie im Internet recherchieren und finden, was Sie suchen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.

Ihre Erfahrung interessiert uns! Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/6 (0 Bewertungen insgesamt)
  • Diese Seite bei Facebook empfehlen
  • Diese Seite bei Twitter empfehlen
  • Diese Seite bei Google+ empfehlen

Schreiben Sie einen Kommetar


Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Kommentare

von In den Wolken arbeiten – mit Clouds kein Problem | Lifta Blog am 13.03.2014

[…] von Clouds gehört außerdem Dropbox und seit neuestem auch OneDrive von Microsoft. Über die Suchmaschinen kann man die Clouds ganz einfach suchen. Da im Augenblick Cloud-Dienstleister aus dem Boden […]